Beste Entscheidung des Lebens Dennis Galinsky

Blog Interview Entscheiden Cover Dennis Galinsky #Entscheidungsarchitketin Michaela Forthuber

Dennis Galinsky

Beste Entscheidung seines Lebens. Warum? Und 6 1/2 Fragen dazu:

1. Welche Entscheidung war die Beste, die Du in Deinem Leben getroffen hast? (Und warum?)

Ich bin direkt nach meinem Abitur für 6 Jahre nach Amerika gezogen, um dort meinen Bachelor und Master zu machen und noch ein Jahr bei einer Consulting Firma zu arbeiten.

Es war die beste Entscheidung meines Lebens, da die amerikanische Mentalität (und die viele Sonne in Arizona und California) mir gezeigt haben was es sonst noch alles in der Welt gibt: Offenheit, Freundlichkeit, andere Größenverhältnisse (Autos, Essen, Gebäude, Städte etc.), Business & Entrepreneurship Sinn, Finanziell risikoreicher aufgestellt (Aktien, Investments etc.). Und diese Mentalität ist eben ganz anders als die Deutsche mit der ich aufgewachsen bin. Alles das habe ich dort gelernt und das ist auch jetzt mit der Hauptgrund weswegen ich meine Fitnessstudio Kette (F45 Training) und meine CBD Firma (Wellfull) derzeit aufbaue. Das hätte ich, denke ich, sonst nie alles so gemacht, daher war das die beste Entscheidung meines Lebens.

6 1/2 Fragen:

1. Welches sind deine 3 wichtigsten Zutaten, um weise und mutige Entscheidungen treffen zu können?

Risikobereitschaft, Realismus (anstatt Perfektionismus), Recherche - man muss bereit sein ein Risiko einzugehen, sonst kommt man denke ich, nie zu einer mutigen Entscheidung. Außerdem ist es wichtig nicht alles perfekt machen zu wollen, vor allem wenn man zb. eine Firma eröffnet. Man wird nie alles zu 100% perfekt machen können - mein Motto ist die 80/20 Regel. Lieber 80% perfekt mit 20% des Efforts, anstatt dann noch 80% der Zeit für die restlichen 20% zu verwenden um es perfekt zu machen. Die letzte Zutat ist Recherche - bei Mitarbeiter Führung oder auch Eröffnung eines neuen Unternehmens ist die Recherche sehr wichtig, um die bestmögliche Informationslage zu haben mit der man dann eine mutige Entscheidung treffen kann.

2. Welche Entscheidungshindernisse kennst du persönlich?

Ich persönlich nur sehr wenige. Ich denke eine meiner persönlichen Stärken sind eben genau mutige und gute Entscheidungen zu treffen. Das klingt vielleicht etwas arrogant, aber meiner Meinung benötigt man genau das, um Unternehmer zu sein. Kleine, meiner Hindernisse, die mir manchmal auffallen sind Emotionen, die einen verleiten vielleicht eine Entscheidung nicht zu wagen oder um zu setzen. Ich versuche aber vor allem bei meinen professionellen Entscheidungen realistisch, anstatt emotional zu bleiben.

3. Was hat aus deiner Sicht die Ratio, die Intuition und die Emotion mit der Entscheidungsfindung zu tun?

Alle 3 sind wichtige Faktoren in der Entscheidungsfindung. Ich glaube Menschen beantworten diese Frage genau wie ihre Persönlichkeit ist - emotionalere Menschen treffen auch emotionale Entscheidungen. Ich bin eher realistisch und rational, vor allem im professionellen Sinne. Daher würde ich Ratio, Intuition und Emotion auch genau so in die Reihenfolge der Wichtigkeit stellen, da das eben auf meine Persönlichkeit am ehesten zutrifft.

4. Entscheide dich: Wenn du ein Buch wärst, welcher Titel steht auf deinem Cover?

Entrepreneur & Freedom - wie man mit 40 in Rente geht und seinen Traum am Strand mit seiner Familie verwirklicht.

5. Welches war die großartigste Entscheidung von einem anderen Menschen, die du bewunderst oder richtig gefeiert hast?

Das ist eine sehr schwierige Frage, über die ich lange nachdenken musste. Ich habe einen meiner sehr guten Freunde in Amerika in der Business School kennen gelernt. Sein Vater hat für über 30 Millionen Dollar verkauft, reist jetzt durch die Welt und hat in der Karibik ein großes Segelboot gekauft.

Ich habe diese Entscheidung sehr bewundert, da mir dies zum ersten mal (vor einigen Jahren) gezeigt hat, was möglich ist wenn man sein Herzblut in etwas steckt und Risiko auf sich nimmt. Diese Größen kannte ich so aus Deutschland nicht und ich glaube das hat mich noch mehr zu meinem Unternehmersinn geführt.

6. Was hat Entscheiden für dich mit Verantwortung und Selbstwirksamkeit zu tun?

Entscheidungen haben nur bedingt etwas mit Verantwortung zu tun, vor allem wenn man Entscheidungen für sich selbst trifft. Verantwortung für mich, ist etwas für andere Menschen, Entscheidung ist etwas für sich selbst - das ist zumindest meine persönliche Meinung.

Und Selbstwirksamkeit ist genau das: nur mit mutigen Entscheidungen kann man sich selbst verwirklichen. Meine Freundin, Jessica, hat mir das im letzten Jahr beigebracht. Mutige Entscheidungen sind auch solche mit denen man seine eigenen Bedürfnisse, um glücklich sein, mit seinem Partner oder Freunden anspricht und genau das tut, was einen glücklich macht.

1/2 Welche Entscheidung würde den Menschen around the World gut tun?

Die Entscheidung offen gegenüber seinen Mitmenschen zu sein. Jeder ist anders und die Welt wäre eine bessere, wenn man offener (und zb. nicht rassistisch) gegenüber anderen Kulturen, Sprachen, Herkünften, Denkweisen etc. ist.

Dennis Galinsky  linkedin.com/in/dennis-galinsky