Beste Entscheidung des Lebens Malvina Verbishchuk

Blog Interview Entscheiden Cover Michaela Forthuber #Entscheidungsarchitektin mit Malvina Verbishchuk

Malvina Verbishchuk

Beste Entscheidung ihres Lebens. Warum? Und 6 1/2 Fragen dazu:

1. Welche Entscheidung war die Beste, die Du in Deinem Leben getroffen hast? (Und warum?)

Meine beste Entscheidung war meinem Herzen zu folgen und mich selbständig zu machen. Bis heute bereue ich diese Entscheidung nicht und würde mich immer wieder für den Weg Unternehmertum entscheiden, aber ich würde ein paar Dinge anders machen. Im Nachhinein ist man immer schlauer, um noch schneller und somit erfolgreicher zu werden. (mehr zu meiner ganz eigenen Story weiter unten)

6 1/2 Fragen:

1. Welches sind deine 3 wichtigsten Zutaten, um weise und mutige Entscheidungen treffen zu können?

Höre auf deinen Instinkt, somit dein Herz, weil er ganz genau weiß was du brauchst, um glücklich zu sein. Dein Instinkt ist wie dein Lebens Kompass, wenn du ihn unterdrückst geht er kaputt und du bist verloren in deinem Leben, planlos und somit ziellos.

Sei mutig und vertraue dir, dass du auch alles erreichen kannst, was du dir wirklich vorstellen kannst. Habe Träume, das Leben ist halt doch ein Wunschkonzert . 

Kämpfe für dich und deine Träume, weil wenn du sie träumen kannst, kannst du sie auch leben. Du bist die Designerin deines Lebens und du entscheidest, wie du dein Leben gestaltest und am Ende auch lebst. Vergesse niemals, keiner kann dir irgendetwas verbieten, nur du selber kannst dir diese Grenzen setzen, und tue das bloß nie und niemals. 

2. Welche Entscheidungshindernisse kennst du persönlich?

Am Anfang meiner Veränderung grade mit Anfang 20 Jahren habe ich wenig Selbstwert gehabt , wenn du mich jetzt kennen würdest, würdest du denken: Das glaube ich nicht!  aber das stimmt. Heute bin ich aus Zeitschriften bekannt und war mehrere Male im TV, unterhalte Menschen und bringe sie zum Lachen, mache Seminare und coache europaweit Beauty-Dienstleister/in online. 

Anfang 20 dachte ich, ich bin nicht klug, weil ich in der Schule nur 4er im Zeugnis hatte und meine Lehrer sagten, dass aus mir nichts wird und das fing ich selbst an zu glauben.  Eine Migrantin, die sehr schlecht deutsch konnte, dafür habe ich mich sehr geschämt. Zudem war ich, seit ich Kind bin, dick und deswegen dachte ich mir, was stimmt mit mir nicht. Ich bin anders als die anderen Kinder/Jugendlichen in meinem Alter. Ich habe mich selbst wirklich nicht geliebt und wollte immer zu einer Gruppe gehören, aber keiner wollte mich haben. Ich dachte, ich bin nicht wirklich etwas wert in dieser Welt. 

Mit 18 Jahren wurde ich Mama und nach gerade mal 6 Monaten eine alleinerziehende Mama ohne Ausbildung, ohne Arbeit und Mann. Diese Zeilen gerade zu schreiben bedeutet für mich wirklich sehr viel und ich muss dabei weinen, was ich früher war und heute bin. Das habe ich bis heute niemals öffentlich erzählt. 

Nach 2 Jahren Mamapause ging ich wieder zur Arbeit als Putzfrau in einem Luxushotel, das war mein erster Erfolgs Schritt, weil da wurden nur Mitarbeiter eingestellt, die top top top waren und ich habe sozusagen in Berlin gewonnen. Nach sehr kurzer Zeit merkte ich, dass dies nicht mein Leben ist, ich verdiene mehr, um ein gutes Vorbild für mein Kind zu sein. 

Aber weißt du was, ich muss dir das erzählen, vielleicht hast du das auch schon mal erlebt. 

Ich musste ein Zimmer prüfen und machte die Türe auf und war im Schock, weil ich auf dem Boden mehrere Taschen von Luxusmarken wie Chanel, Prada, Hermes und Rolex sah…  Ich setzte mich auf das superweiche und gigantische Bett und starrte diese Taschen wie ein Idiot an.

In diesem Moment kam ein Blitz über mich und ich fragte mich, was machen bitte diese Menschen, dass sie mit ein Einkauf bestimmt 2 Jahreslöhne von mir in nur einem Tag ausgegeben. Ich will auch dieses Leben und ich schaffe es auch, wenn ich nur weiß was sie dafür alles getan haben. Ich habe angefangen, Bücher und Biografin über sehr reiche Menschen zu lesen und ihr Wissen und Schritte zu erfahren, damit ich es kopieren kann, damit ich auch so erfolgreich werde. 

Mein Leben hat echt beschissen angefangen und es war wirklich sehr hart, aber genau das hat mich so stark gemacht und ich wollte für mich kämpfen, erfolgreich zu werden.

Ich habe mich für eine 3 jährige Ausbildung zur Kosmetikerin beworben und wurde zu einer dualen Ausbildung angenommen, das war mein 2. Erfolg, dass ich es geschafft habe, eine Ausbildung machen zu dürfen ohne Schulabschluss. So begann mein ganzer Erfolgsweg, ich habe immer mehr an mich geglaubt und mir Mut zugesprochen, ich kann mehr und so wurde es auch.

Keiner sagt, das Leben ist leicht, es hängt von dir ab, ob du aufstehst und es änderst oder liegen bleibst und heulst. 

Jetzt bin ich 33 Jahre jung und mittlerweile schon 6 Jahre selbständig. 

Ich liebe mein Leben jeden Tag aufs Neue. 

Mit meiner Geschichte möchte ich anderen Frauen Mut machen, alles ist möglich, wenn du auf dein Herz und deinen Instinkt hörst. Du bist sehr wichtig für diese Welt, befrei dich von den Zwängen der Gesellschaft, der Familie und der Arbeit, die dich nicht glücklich macht. Du hast das Recht glücklich zu sein und nur du alleine kannst das ändern. 

Heute bin ich glücklich verheiratet, Ehefrau, Mama von 3 Kindern und Multi-Unternehmerin.  Ich lebe ein sehr glückliches Leben. 

3. Was hat aus deiner Sicht die Ratio, die Intuition und die Emotion mit der Entscheidungsfindung zu tun?

Alle drei sind wichtig und ganz besonders wichtig sind die Emotionen/Gefühle, auf die du hören solltest, weil das ist dein innerer Kompass, der dir deinen Lebensweg zeigt und gut für dich ist. 

4. Entscheide dich: Wenn du ein Buch wärst, welcher Titel steht auf deinem Cover?

Schitt, ist das eine gute Frage Michaela 🙂

Von der Putzfrau zur Multi-Unternehmerin.

5. Welches war die großartigste Entscheidung von einem anderen Menschen, die du bewunderst oder richtig gefeiert hast?

All die großartigen Entscheidungen von allen sehr erfolgreichen Menschen, ich habe nicht einen bestimmten Menschen als Vorbild, sondern sehr viele aus unterschiedlichsten Branchen, aber eines verbindet diese Menschen, dass sie mutig waren und ihren Herzen und Träumen gefolgt sind. Egal was alles am Anfang dagegen sprach. 

6. Was hat Entscheiden für dich mit Verantwortung und Selbstwirksamkeit zu tun?

Entscheiden ist für mich sehr wichtig und über die Jahre bin ich schneller in meinen Entscheidungen gekommen, weil mein Selbstwert und meine Selbstliebe immer größer wurden. 

Ich habe über Jahre meinen Kompass( instinkt ) trainiert und auf ihn vertraut wenn ich mich entscheiden musste, das ich jetzt sehr schnell Entscheidungen treffe und wenn du so ein komisches Bauchgefühl bekommst - quasie dein Angst dich bremsen will - dann bist du genau jetzt auf dem richtigen Weg, weil du deine Komfortzone verlässt und du bekommst es mit der Angst zu tun. Aber nur so kannst du wachsen und Neues kennenlernen , was dich stärker macht und glücklicher am Ende. 

Ich merke sehr stark, dass Frauen sich extrem schwer tun, schnelle Entscheidungen zu treffen, weil sie keine Fehler machen möchten, wenn die sich für eine Richtung entscheiden. 

Dafür brauchst aber etwas sehr wichtiges, große Ziele im Leben, damit du weißt, wo du wirklich hin willst, so wird die Entscheidung sehr schnell fallen, dafür musst du dich kennen und dir vertrauen. Höre auf dein Kompass. 

Und jeder Mensch macht Fehler, das gehört dazu, um erfolgreich zu werden und zum persönlichen Wachstum. 

1/2 Welche Entscheidung würde den Menschen around the World gut tun?

- Finde heraus was dir im Leben Spaß macht und mache das zu deinem Beruf

- Glaube an dich und gehe deinen Weg

- Gebe niemals auf egal wie hart es wird

- Liebe dich selbst von ganzem Herzen und sei stolz auf dich.

 

Malvina Verbishchuk    mvakademie.com