Beste Entscheidung des Lebens Maron Fuchs

Blog Interview Entscheiden Cover Michaela Forthuber #Entscheidungsarchitektin mit Maron Fuchs

Maron Fuchs

Beste Entscheidung ihres Lebens. Warum? Und 6 1/2 Fragen dazu:

1. Welche Entscheidung war die Beste, die Du in Deinem Leben getroffen hast? (Und warum?)

Das ist wirklich nicht leicht zu beantworten. Ich habe so unfassbar viele Entscheidungen im Laufe meines Lebens getroffen, viele haben sich als wirklich toll herausgestellt – ob nun privat oder beruflich. Aber wenn ich im Geiste zurückgehe, würde ich spontan sagen:

Die beste Entscheidung meines Lebens war es, nach dem Abitur fürs Studium nach Bamberg zu ziehen, um Lehrerin zu werden.

Dort habe ich meine Wahlheimat gefunden, den Raum für kreative sowie fachwissenschaftliche Entfaltung und außerdem ganz neu zu schätzen gelernt, was ich bis zu meinem Umzug nach Bamberg bereits hatte. Wäre ich nicht in Bamberg gewesen, hätte ich mich vermutlich nie auf meine erste Slam-Bühne gewagt und Poetry Slam für mich entdeckt. Ich hätte nicht so ausgiebig an meinen Romanen weitergearbeitet. Vielleicht hätte ich auch nie meine Leidenschaft für die Imkerei entdeckt.

6 1/2 Fragen:

1. Welches sind deine 3 wichtigsten Zutaten, um weise und mutige Entscheidungen treffen zu können?

Die drei Zutaten sind für mich Leidenschaft, ein klarer Kopf (also emotional nicht aufgewühlt zu sein) und ausreichend Schlaf.

2. Welche Entscheidungshindernisse kennst du persönlich?

Die größten Entscheidungshindernisse, die ich kennengelernt habe, sind Angst, Nervosität, die Sorge, die Erwartungen anderer zu enttäuschen, Überforderung/Stress, und persönliches Unwohlsein (Krankheit, Müdigkeit, ...)

3. Was hat aus deiner Sicht die Ratio, die Intuition und die Emotion mit der Entscheidungsfindung zu tun?

Die Ratio ist für mich treibende Kraft bei Entscheidungen. Gerade wichtige und große Entscheidungen sollten rational gefällt werden – aber immer mit positiven Emotionen verbunden. Das meinte ich bei meiner ersten Antwort auch mit der Mischung aus Leidenschaft und klarem Kopf.
Ganz im Sinne von: „Tu, was du tust, aus Liebe. Tu es nicht Angst.“ (Bodo Wartke)
Die Intuition spielt für mich noch rein, wenn sich eine rational gut begründete Entscheidung doch irgendwie falsch anfühlt. Das warnende Bauchgefühl, sozusagen.

4. Entscheide dich: Wenn du ein Buch wärst, welcher Titel steht auf deinem Cover?

Oh, ich bin gar nicht gut mit Buchtiteln! Und das sage ich als Autorin einiger Werke ... Die Titel zu finden, ist für mich oft die größte Herausforderung. Ganz spontan wäre mein Buchtitel vermutlich etwas wie: Zwischen Bühne, Bienenkästen und Klassenzimmer.

5. Welches war die großartigste Entscheidung von einem anderen Menschen, die du bewunderst oder richtig gefeiert hast?

Bei bewundernswerten Entscheidungen anderer Menschen musste ich zuallererst an Rosa Parks denken. Wenn es jedoch um Entscheidungen gehen soll, die ich selbst erlebt/beobachtet habe, dann waren es eher die Momente, in denen jemand beschlossen hat, seiner oder ihrer Leidenschaft zu folgen. Beispielsweise wenn sich Künstler:innen selbstständig gemacht haben.

6. Was hat Entscheiden für dich mit Verantwortung und Selbstwirksamkeit zu tun?

Nun, da ich für meine eigenen Entscheidungen und deren Auswirkungen auf andere Leute, z.B. meine Familie, eine gewisse Verantwortung trage, hat Verantwortung für mich viel mit Entscheidungen zu tun. Ohne Selbstwirksamkeit würde außerdem der Mut fehlen, um schwierige oder große Entscheidungen zu treffen. Daher spielt diese zweifellos auch eine große Rolle im Prozess.

1/2 Welche Entscheidung würde den Menschen around the World gut tun?

Die Entscheidung, auf manchen Luxus zu verzichten, würde den Menschen überall gut tun. Global betrachtet. Die Ressourcen der Erde sind endlich und wenn wir weltweit gutes Leben für die Menschen und auch für nachfolgende Generationen ermöglichen wollen, braucht es verantwortliches Handeln und auch Verzicht. Zudem muss ich bei dieser Frage auch an umfassendere Dialoge denken – nur wenn Menschen mehr miteinander sprechen, offen und konstruktiv zugleich, können Probleme friedlich gelöst werden.

Maron Fuchs maronfuchs.de

YouTube: Kein Text über Liebe 2020