fbpx

Beste Entscheidung des Lebens Manuela Ederer

Blog Interview Entscheiden Cover Michaela Forthuber #Entscheidungsarchitektur mit Manuela Ederer

Manuela Ederer

Beste Entscheidung ihres Lebens. Warum? Und 6 1/2 Fragen dazu:

1. Welche Entscheidung war die Beste, die Du in Deinem Leben getroffen hast? (Und warum?)

Mich zu entscheiden, Generationswechsel in Familienunternehmen zu begleiten. Diese Entscheidung habe ich getroffen, da ich gespürt habe, dass darin mein größtes Wachstum und meine Heilung liegt. Die Heilung meiner eigenen Geschichte als Nachfolgerin im Familienunternehmen meines Vaters. Familien- und Unternehmenssysteme zu verstehen.

Lernen mich zu verstehen, meine Gedanken, meine Taten und wieso dies so endete. Damals noch total unbewusst, was diese Entscheidung für mich bedeutet, denn sie hat mein Leben komplett verändert.

Ich habe gelernt was mein Anteil an dem nicht stattgefundenen Generationswechsel war. Wie viel Macht, Liebe und Licht in der Vergebung steckt. Anderen zu vergeben und der noch größere Schritt, mir selbst zu vergeben um wieder ganz frei zu sein.

Welche Kraft und Energie in der Dankbarkeit liegt. Diese Haltung es mir jeden Tag aufs Neue ermöglicht, aus Liebe zu handeln.

Mich zu entscheiden aus der Liebe zu lernen. Dadurch konnte ich mich meine größten Angst transformieren und Frieden mit meinem Vater schließen.

Heute darf ich dieses Wissen an andere NachfolgerInnen und UnternehmerInnen weiter geben, damit sie ihr Unternehmen und Leben der Zukunft von dem sie schon lange Träumen im JETZT leben.

Meine Herzensarbeit, ich bin erfüllt von Dankbarkeit, wie viel geniales, großartiges, dadurch in jedem selbst, in den Familien und in den Unternehmen sich verändert. Wenn wir aufhören mit Bomben zu schießen und beginnen aus und mit Liebe zu handeln. Wir unser Leben mit Freude, Begeisterung und Leichtigkeit leben.

6 1/2 Fragen:

1. Was beeinflusst Deine Entscheidungen?

Mein Bauchgefühl – dem ersten Impuls folgen.

2. Wie ist Dein Vorgehen, wenn Du eine schwere Entscheidung zu treffen hast?

Mir bewusst werden, was der erste Impuls war, bevor die Gedanken dazu kamen. Ich weiß, ich bin nicht meine Gedanken, ich bin. Und aus diesem Gefühl, dem Zustand des ICH BIN Entscheidungen zu treffen und zu vertrauen.

Dazu nehme ich mir ein paar Bodenanker, male dieses ICH darauf und dann einen Bodenanker mit meinem Verstand und einen für die zu entscheidende Situation. Rein fühlen und aus dem Gefühl eine Entscheidung zu treffen.

3. Was haben Entscheidungen aus Deiner Sicht mit der Realität zu tun?

Welche Realität? Meine Wahrheit, die ich täglich überprüfe ob sie das wirklich ist, die WAHRHEIT?

Entscheidungen werden viel zu oft aus dem Kopf gemacht, doch die richtig wahren und guten Entscheidungen habe ich immer aus dem Bauch getroffen.

Ich habe gelernt zuerst zu handeln, bevor der Verstand die Möglichkeit hat, mir eine Geschichte zu erzählen um dann diese Gefühle von Erfüllt sein, Glücklich sein zu erfahren.

Dem Bettler auf der Straße das Geld zu geben, bevor ich überlege, ob ich es habe und er das bekommen soll.

4. Welches war Dein Lieblingsmärchen als Du klein warst?

Alice im Wunderland

5. Was ist aus Deiner Sicht am Wichtigsten: Sicherheit, Autonomie oder Anerkennung?

Anerkennung mir selbst gegenüber. Alles andere sind für mich Ego Geschichten.

6. Wer ist Dein größtes Vorbild?

Jesus – frei von jeder Religion

1/2 Welche Entscheidung würde die Welt zu einem besseren Ort machen?

Dankbarkeit und Liebe zu leben.

Manuela Ederer  mindprocess.at